Die Sonnenheizung, Ihre Heizkostenbremse

Was ist eine Sonnenheizung?


Die Sonnenheizung Ihre Heizkostenbremse
 
Die Sonnenheizung ist ein neues, ökologisches und sparsames Heizkonzept mit sensationell niedrigen Betriebskosten von 2-4 Cent pro kW Wärme. Die Energie wird selbst vor Ort erzeugt. Dazu werden PV Module an verschiedenen Stellen, möglichst senkrecht, an Fassaden, Dächern, Garagen, am Balkon, im Garten, der Terrasse, als Zaun oder Sichtschutz usw. montiert. Das ist auch mit geringem Aufwand, auch in Schritten Jahr für Jahr als Baukastensystem möglich um immer autarker zu werden. Das Haus wird, je nach Variante deutlich autarker und umweltfreundlicher. Besonders zu betonen ist, dass die Sonnenheizung genial einfach aufgebaut ist, so dass jeder Handwerker oder Hobbyhandwerker die meisten Bausteine ohne Vorkenntnisse nach Montageanleitung montieren kann.
Die Sonnenheizung arbeitet grundsätzlich mit Gleichstrom und erzeugt damit Wärme. Nach Bedarf kann die Sonnenheizung bei mehreren Varianten auch durch normalen Haushaltsstrom ergänzt werden. 
Wichtig ist für die meisten Kunden, dass keinerlei Anmeldung oder Registrierung notwendig ist. Die Keramikheizpatronen der Sonnenheizung werden nicht an das 230 Volt Hausnetz angeschlossen, sondern heizen direkt mit dem am Haus erzeugten Strom. Das bedeutet, die Anlage wird nicht registriert. Auch ein Zählertausch, eine Steuerpflicht oder andrer Bürokratismus entfällt komplett. 

 
Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)

Typ a) Sonnenheizung-Wassererwärmung Trinkwasser: 

Mit der Sonnenheizung Variante Warmwasser kann für Ein- und Mehrfamilienhäuser kostengünstig warmes Wasser erzeugt und bereitgestellt werden, bei Bedarf auch mit einer Warmwasser-zirkulation. Warmwasserspeicher mit 150 bis 500 l sowie ein oder zwei oder ohne Wärmetauscher für Heizkesselnacherwär-mung und Solaranschluss ergeben für jeden Wunsch eine opti-male und kostengünstige Problemlösung. 

Wie funktioniert eine Sonnenheizung-Warmwassererwärmung Trinkwasser?

Die Heizleistung kann über ein bis drei emaillierte Keramikheiz-patronen mit bis zu 6,9 kW Heizleistung dem Bedarf angepasst und zum Teil auch nachgerüstet werden. Die Heizleistung ist natürlich abhängig von der Anzahl der PV-Module. Pro Heiz-element können bis zu sieben Module, je nach Leistung, auf dem Dach oder an anderen Stellen wie Fassaden montiert werden. 
 

Sonnenheizung mit Pufferspeicher (Trinkwasser + Heizung): 

Wie funktioniert eine Sonnenheizung mit Pufferspeicher (Trinkwasser + Heizung)? 

Die Sonnen-Pufferspeicher-Heizung können Sie direkt an ihr Heizsystem anschließen, oder an einem vorhandenen Puffer- oder Solarspeicher.
Bei Neubauten im Niedrigenergiestandard reichen i. d. R. die bis zu 2,3 kW Heizleistung lieferbaren Sonnen-Pufferspeicher-Heizungen aus oder werden direkt in den Heizkreis eingebun-den. Auch doppelte und dreifache Keramikheizelemente sind lieferbar (3x2,3 = 6,9 kWh bei bis zu 3x7 Modulen).

Was ist eine Sonnenheizung mit Pufferspeicher (Trinkwasser + Heizung)?

In Bestandsgebäuden können Sie Ihre vorhandene Heizung in "Teilrente" schicken, da je nach Leistung der Heizpatrone und Anzahl der PV-Module ihr Kessel meist 4 - 10 Monate nicht benötigt wird.
Die Kosten des eigenerzeugten PV-Stroms liegen unter 4 Cent und sind damit viel billiger als Öl und Gas.
Bei Holzheizungen sparen Sie sich i. d. R. über ein halbes Jahr Arbeit (sägen, hacken, schichten, transportieren, heizen und Asche entsorgen).
 

Typ b) Sonnenheizung Luft- Direkt-Wärmepumpe: 

Wie funktioniert eine Sonnenzeizung Luft-Direkt-Wärmepumpe?

Das Komplettpaket der Sonnenheizung Luft-Direkt-Wärmepum-pe inkl. Photovoltaik-Module kann sowohl mit einer Fernbedie-nung als auch über WLAN mit einer Smartphone-Anwendung ferngesteuert werden. Das Gerät wird direkt an die mitgelieferte Anschlussbox der PV-Module angeschlossen - ohne Wechsel-richter! Wird eine höhere Leistung benötigt, als die Sonne liefert, kann wahlweise Hausstrom zusätzlich ergänzt werden. Die Einstellung der Sonnenheizung Luft-Direkt-Wärmepumpe kann variabel nach Bedarf erfolgen. Für die bis zu 7 PV-Module entfällt jede Anmeldung, also garantiert ohne Bürokratie und Papierkram.
 

Wie kann ich eine Sonnenheizung Luft-Direkt-Wärmepumpe einsetzen? 

Idealerweise wird das Außenteil der Luft-Direkt-Wärmepumpe im Garten aufgestellt, wo es nicht stört. Das Innenteil der Luft-
Direkt-Wärmepumpe sollte zentral im Wohnzimmer / Esszim-mer oder im Flur montiert werden, um in der Übergangszeit bei offenen Türen eine Grundwärme im Haus sicherzustellen. Selbstverständlich können auch mehrere Geräte in einzelnen Räumen oder Etagen montiert werden, sofern genügend Module montiert werden können. Auch für Garagen und Winter-gärten (diese können im Sommer auch gekühlt werden) sind unsere Geräte bestens geeignet. 

 

Was ist eine Sonnenheizung Luft-Direkt-Wärmepumpe?

Diese neue Wärmepumpe erzeugt aus selbsterzeugtem („kostenlosen“) Strom über einen Kompressor Wärme. Aus einem kW Strom entstehen je nach Differenz von Außentemperatur zur Wunschtemperatur im Haus 3 – 5 x soviel Wärme oder Kälte. Da der Strom „nichts kostet“ ergibt sich ein sensationell günstiger Wärmepreis. Im Winter oder an sonnenlosen Tagen kann das Gerät auch mit Haushaltsstrom betrieben werden und ein Einschalten des Kessels vermieden werden. Auch ein Mix aus großen Mengen selbst erzeugtem Strom und etwas zugekauftem Strom ist meist billiger als Öl und Gas.
 

Warum eine Sonnenheizung Luft-Direkt-Wärmepumpe? 

Über „kostenlose“ Wärmeerzeugung kann ein vorhandener Heizkessel meist 6-10 Monate ausgeschaltet bleiben. Die Kosten liegen weit unter den Kosten von Öl und Gas, i.d.R. bei ca. 50%. Die Geräte sind nahezu wartungsfrei – vergleichbar wie ein Kühlschrank – und benötigen keinen Kaminkehrer.